Für TRANSPARENZ und VERANTWORTUNG – Wir für KW

wir für kw Program

Wahlprogramm

Unsere Schwerpunkte für die Kommunalpolitik sind:

- eine Politik zum Wohl der Bürgerinnen und Bürger
– eine Politik, die Natur bewahrt und umweltbewusst ist
– eine kinder- und familienfreundliche Stadt
– die qualifizierte Ausbildung der Jugend
– ein Leben im Alter in Würde und Respekt
– ein tolerantes Königs Wusterhausen ohne radikale Gruppierungen
– eine hohe Lebensqualität in einer sauberen und sicheren Stadt

Warum gibt es eigentlich Streit am Senziger Bullenberg?

wappensenzig

Die lustige Wortschöpfung Bullenberg bezeichnet eine Fläche die am Montag in der Stadtverordnetenversammlung Königs Wusterhausen eine Rolle spielt. Hierbei geht es um nicht mehr und nicht weniger als die Interessen der Bewohnerinnen und Bewohner der Stadt zu artikulieren und zu beachten. Am 31. März 2014 Tag der Bauausschuss der Stadt und entschied sich mehrheitlich gegen die Bebauung und die Erstellung eines Bebauungsplans. Warum? Weiterlesen

RREIMANNS WELT gibt Hinweise für KW-Touristik-Unternehmer und -Azubis

14_01_14_Azubiseiten

Aufgeräumt, modern und in neuem Design bietet der Deutsche ReiseVerband (DRV) ab sofort auf seinen zwei Websites zukunft-buchen und tourismus-azubi einen umfassenden Überblick über die Aus- und Weiterbildung im Tourismus. Die beiden Internetauftritte wurden überarbeitet, so dass sie jetzt sowohl dem neuesten technischen Stand entsprechen – u.a. wurden sie optimiert für Smartphones, Tablet-PCs etc. – als auch mit frischem Design, verbesserter Struktur, vereinfachter Navigation und neuen Inhalten überzeugen. Während sich zukunft-buchen an die ausbildenden Unternehmen der Branche richtet, ist tourismus-azubi für Jugendliche gedacht, die sich über einen Berufseinstieg in die Tourismusbranche informieren möchten. Weiterlesen

Wir für Kw – Merkwürdiges von Frau Mohr (MAZ) und mehr

images

Seit einigen Tagen läuft eine aggressive Medienkampagne gegen unseren  Politikvorschlag für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt. Auf der Pressekonferenz am vergangenen Freitag machte die Volkssolidarität ihre Position zur Unterstützung der Wählergruppe – Wir für KW- noch einmal grundsätzlich deutlich. Begründet wurde diese Unterstützung gerade mit der Satzung der Volkssolidarität. Der von Frau Mohr MAZ befragte Anwalt aus der Fachhochschule Wildau verkennt völlig, dass man unterscheiden muss zwischen der Volkssolidarität (Bundesvorstand) und den Ortsgruppierungen der Volkssolidarität, die eigenständige Verbände bzw. Vereine darstellen. Weiterlesen

Wir für KW – WIR für die Volkssolidarität.

header_vs

Die Volkssolidarität Bürgerhilfe hat sich entschlossen einen  Zusammenschluss von verschiedenen Interessengruppen unter dem Namen „wir für kw“ für die Kommunalwahlen am 25. Mai 2014 zu unterstützen. In diesem Zusammenhang führte unsere Redaktion ein Gespräch mit der Geschäftsführerin Frau Carola Ahlert und dem Vorsitzenden Herrn Dr. Ekkehard Schulz. Weiterlesen